• Schnellsuche freie Zimmer

Friedhof der Heimatlosen Sylt und Umland

Friedhof der Heimatlosen
Friedhof der Heimatlosen | © Matthias Krüttgen - stock.adobe.com

Haben Sie schon einmal einen Friedhof gesehen, auf dem alle Begrabenen scheinbar den Nachnamen „Strand“ trugen? Es handelt sich jedoch nicht etwa um eine große Familie, sondern vielmehr um angespülte Leichen, die man nicht identifizieren konnte. Deshalb wurde auf dem jeweiligen Holzkreuz nur das Datum und der Ort der Fundstelle, etwa „Westerland Strand“, vermerkt.

Der Friedhof der Heimatlosen wurde von 1854 bis 1905 die letzte Ruhestätte für über Board gegangene und ertrunkene Seeleute. Damals befand er sich noch am südlichen Rand des größten Ortes Westerland, durch weitere Erschließungen und Bebauungen in den folgenden Jahrzehnten ist er heute sehr zentral am Ende der Elisabethstraße gelegen.

Ein Spaziergang über den Friedhof der Heimatlosen ist schnell getan, liegen hier doch nur 53 Menschen begraben. Trotzdem ist er eine bleibende Erinnerung an Zeiten, in denen das Leben noch ein ganz anderes war.

Friedhof der Heimatlosen

Elisabethstraße 23
25980 Westerland

Das könnte Sie noch interessieren

Möchten Sie weitere Urlaubstipps? Hier finden Sie viele schöne Freizeitideen.