Leuchtturm Kampen "Langer Christian"

Leuchtturm

Der Kampener Leuchtturm wurde im Jahr 1853, als Sylt noch zum dänischen Königreich gehörte, in Auftrag gegeben. Damals waren Leuchttürme notwendig, da Sie den Schifffahrern die benötigte Orientierung brachten. Der installierte Leuchtapparat mit Petroleumspeisung war zur damaligen Zeit eine absolute Neuheit, die sogar auf der Technikausstellung in Paris gezeigt wurde. Inzwischen ist diese Technik längst durch eine Funkschaltuhr ersetzt worden, die eine Stunde vor Sonnenuntergang beginnt und Signale bis eine Stunde nach Sonnenaufgang sendet.

Heute hat der Leuchtturm nur noch historischen Charakter. Zwar wurde er in 2004 bis 2006 aufwendig restauriert und saniert, jedoch gibt es keine Möglichkeit, das Innere zu erkunden, da er nicht für die Öffentlichkeit zugängig ist.

Warum er trotzdem berühmt ist, liegt unweigerlich an der markanten Bemalung - ein breiter schwarzer Streifen auf weißem Grund, der sich deutlich von den sonst üblichen rot-weiß lackierten Leuchttürmen unterscheidet. Dadurch ist er ein beliebtes Motiv für die Malerei und auch Fotografen kommen gern für einen Fotostop her.

Lage & Anfahrt

Leuchtturm Kampen "Langer Christian" | Brönshooger Weg 10, 25999 Kampen (Sylt) |
ca. 2 km entfernt
Kontakt

Kontakt

Leuchtturm Kampen "Langer Christian"

Brönshooger Weg 10, 25999 Kampen (Sylt)

Karte

Mehr zu entdecken